Kle-Was.de
Kle-Was.de hat Charly Stoffels Beitrag geteilt.12 Stunden vor
Kultur-Rraum Kleverland mit – Kulturwelle

Abschied vom Hallenbad

Kulturprogramm vom Feinsten

.KLEVE. Einen gebührenden Abschied vom Klever Hallenbad am Königsgarten, voller Kunst & Kultur, organisiert von der freien Kulturszene, für Klever Bürger und interessierte, begann mit einer fulminanten Eröffnung am Sonntag 20. Januar ab 11 Uhr bei freiem Eintritt in eben jenem Bad. Nach den obligatorischen Reden und Begrüßungen durch Bruno Schmitz (Kultur-Raum); Joachim Schmidt (stellvertr. Bürgermeister) und Jürgen Kahl (Aufsichtsratvors. Stadtwerke) dann das Programm. Auf der Bühne, ins Wasser gebaut, direkt unter dem Sprungturm brachten Musikanten diverse Musikstücke zu Gehör. Mit dabei das Projektorchester & T. Geisselbrecht; ein Gitarrenduo; der MGV Eintracht Materborn u. die „Klangfabrik Allstars“ mit neuer Sängerin Monique aus den Niederlanden, als auch das Quartett „Apes to go“ wussten die zahlreich erschienen Besucher zu begeistern. Gegen 16 Uhr war dann für heute Schluss mit lustig.
Aus Sicherheitstechnischen Gründen waren max. 200 Besucher zugelassen, eine Strichliste wurde geführt.

Der Bericht dient der Veranstaltungsberichterstattung und allgemeinen Öffentlichkeitsarbeit in div. sozialen Medien, auf die Datenschutzgrundverordnung wurden die Besucher hingewiesen.

Mehr Bilder im Album auf meiner fb Seite
Kle-Was.de
Kle-Was.de hat NRZ Emmerichs Beitrag geteilt.1 Tag vor
Die Emmericher Rheinbrücke ist noch bis Montag 5 Uhr gesperrt. Tag und Nacht wird dort an der Einrichtung der Baustelle für die bevorstehenden Sanierungsarbeiten gearbeitet. Auch unser Fotograf Christian Creon ist vorort und hält das muntere Treiben mit seiner Kamera fest.
Kle-Was.de
Kle-Was.de hat Charly Stoffels Beitrag geteilt.2 Tage vor
Clever Live Music Club e.V. mit Jubiläum

CHICKEN HEAD eröffneten das Klangfabrik-Jubiläumsjahr

.KLEVE. Der Verein "Klangfabrik e.V. Kleve" feiert in diesem Jahr seinen 20ten Geburtstag und startete am Freitag, 18.Januar um 21 Uhr in der Begegnungsstätte Rindern in das Jubiläumsjahr mit einem Konzert der niederrheinischen fünf Personen starken Formation CHICKEN HEAD um Frontfrau Aggie MacLean.
„Rock'n' - Blues“ aus dem Hühnerstall - bluesig, schmutzig, fetzig und fesselnd. Zu Gehör gebracht wurden überwiegend unbekannte Titel von wenig bekannten Künstlern wie: „Crossroads“ von Robert Johnson; „Hip shakin Mama“ (Irma Thomas) oder „Loch Lomond“ ein schottisches Volkslied als Verbeugung vor der schottischen Sängerin der Band, erkannt habe ich aber den Titel: "Little peace of my heart" von Janis Joplins. Das war Bluesrock vom Feinsten, von soulig-funkig bis ruhig oder rockig in insgesamt zwei Sets. Bei zahlreichen nationalen und internationalen Auftritten, als auch hier in Rindern, wusste die Truppe zu überzeugen.

.FAZIT. Rock-Blues vom feinsten mit einer gewaltigen Gesangsröhre unterlegt mit Bluesharp und leider ganz selten auch mit einer steelguitar, da ging gewaltig die Post ab, das Publikum mehr wie nur dankbar, hier hat wieder einmal alles gepasst und die erste CD der Truppe fand reissenden Absatz. Das Jubiläumsjahr ist bestens eingeläutet. So darf es weitergehen am 01.Februar ab 20 Uhr im ehem. Hallenbad am Königsgarten. Hier spielen dann im Rahmen der Klever Kulturwelle: Mokes&Bootsmann bei freiem Eintritt – ein Hut geht rum.

Mehr Bilder im Album auf meiner fb Seite

Der Bericht dient der Veranstaltungsberichterstattung und allgemeinen Öffentlichkeitsarbeit in div. sozialen Medien, auf die Datenschutzgrundverordnung wurden die Besucher hingewiesen.
Kle-Was.de
Kle-Was.de hat Charly Stoffels Beitrag geteilt.3 Tage vor
Neugestaltung Bahnhofsvorplatz

.KLEVE. Nachdem der Zentrale Omnibusbahnhof schon längerer Zeit fertig gestellt und neu angelegt wurde, wird nun der Bahnhofsvorplatz neu gestaltet. Die Bauarbeiten beginnen am Montag, 21.Januar.

Die gesamte Bahnhofsfläche einschließlich der Grünfläche wird umgestaltet. Der Vorplatz wird nur noch Fußgängern bzw. Radfahrern zur Verfügung stehen und wird durch eine moderne neue Pflasterfläche optisch ansprechend gestaltet. Die Grünfläche erhält einen wassergebundenen Weg, ein Hochbeet mit Sitzbänken sowie eine neue Bepflanzung.

Aufgrund der Bauarbeiten muss mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden.

Sperrungen:

Bahnofsstraße
Bahnhofsplatz ab Hausnummer 6/8
Lohengrinstraße wird in Richtung Bahnhof nur noch für die Anwohner geöffnet sein.

Verkehrsführung:

Der Verkehr wird ab Hausnummer 6/8 (Bahnhofsplatz) über eine provisorische Zufahrt in Richtung Bahnhofsgebäude vorbei am Postgebäude (die Einbahnregelung wird aufgehoben) über die Lohengrindstraße Richtung Kreisverkehr geführt.

Foto: Stadt Kleve
Kle-Was.de
Kle-Was.de hat Charly Stoffels Beitrag geteilt.3 Tage vor
Spendenübergabe an Antenne Niederrhein

Erste Hasselter Rocknacht toller Erfolg