Kle-Was.de
Kle-Was.de hat Charly Stoffels Beitrag geteilt.4 Stunden vor
Klever Herrensitzung im Festzelt

„Ina Colada“ und „Bajaasch“ mit dabei

.KLEVE. Zum zweiten Veranstaltungstag im Karnevalszelt auf dem Kirmesplatz war für Samstag, 23. Februar ab 11:11 Uhr in der Früh geladen, die Grosse Klever Herrensitzung stand auf dem Programm. Kaum einer der Männer in buntem Kostüm, das konnten die Damen am Vortag besser, das Programm aber top, die Männer in bester Stimmung, der Gerstensaft floss in strömen. Durch das Programm führten Guido Gerold u. Michael Hoenselaar, beide KG KCM und Nummerngirl „Leony“.

Mit zwei Redenbeiträgen von: Wolfgang Trepper, (hatte sich stundenlang vor die Glotze gesetzt um heute zu meckern) und Knallkopp (Dieter Röder) mit 70 Jahren zünden seine Gags auch heute noch, wurden die Männer bestens unterhalten. Die 33 Personen starke Tanzgruppe „Zunftmüüs“ aus Köln wusste mit Hebe- und Wurffiguren zu begeistern, ebenso die hiesige Tanzgruppe „Eclipse“ (K G Schildbürger) mit ihrem diesjährigen Showtanz – heart of asia -.

Musikalisch wurde am heutigen Morgen vielerlei geboten. Die fünf Jungs der „Rabaue“ besangen „..die Nacht ist nicht zum schlafen da“ und die „Schäl Pänz Cover“ waren nicht nur live und spontan, nein auf der Bühne brannte es gewaltig. Ina Colada unterhielt mit Schlagern und Hits zwischen Ballermann und Babybrei und die „Drummerholics“ boten ein Showtrommeln mit fliegenden lichtstarken Drumsticks.
Den Schlussakkord setzten die 20 Personen Big Band „Bajaasch“ mit Stimmungs- und Partyliedern, die Männer aus dem Häuschen.

Natürlich machte der Klever Prinz „Tobias der Stimmungsvolle“ und der Prinz aus Kranenburg „Peter der Praktische“ mit Funkenmariechen Karin einen kurzen Abstecher im Karnevalszelt, beide boten die obligatorische Show mit Prinzenlied und Gardetanz.

Nach über fünf Stunden war dann Schluss mit lustig….?

Mehr Bildfer im Album auf meiner fb Seite

Der Bericht dient der Veranstaltungsberichterstattung und allgemeinen Öffentlichkeitsarbeit in div. sozialen Medien, auf die Datenschutzgrundverordnung wurden die Besucher hingewiesen.
Kle-Was.de
Kle-Was.de hat Charly Stoffels Beitrag geteilt.4 Stunden vor
Kleve Helau – Grosse Klever Damensitzung

Festzelt voller kostümierter „Weiber“

.KLEVE. Das muss man gesehen und erlebt haben, ausgelassene, kostümierte Damen im ausverkauften Festzelt auf dem Kirmesplatz am Freitag, 22. Februar ab 16:11 Uhr – angesagt war die große Klever Damensitzung – versprochen war nicht zuviel. Durch das Programm führten Guido Gerold und Michael Hoenselaar, beide KG KCM, zusammen mit Nummernboy Joel.

Eröffnet wurde die Sitzungsshow von Bernd Stelter, der in diesem Jahr sein 30jähriges Bühnenjubiläum feiert. Mit Entertainment und Gesang „nackig – knackig“ war das Eis zum weiblichen Publikum schnell gebrochen. Mit der fünf Jungs Band „Rabaue“ „..die Nacht ist nicht zum schlafen da“ und Dave Davis alias Motombo „..kann man sich als dunkelhäutiger eigentlich weiß ärgern?“ ging der Spaß nahtlos weiter. Die fünf Mann starke Band „KleinstadtRokker“ aus Kaldenkirchen sangen und spielten ihre Hits der Session „Partypiraten“ und „komm wir zwei“. Mit den „Jungen Trompetern“, Markus & Peter Rey gestaltete sich die Stimmung im Zelt zu einer musikalischen Party ohne Ende. Den Schlusspunkt der tollen Sitzung setzten die 20 Pers. starke Bigband „Bajaasch“ aus Köln mit mitmach- und mitsing - Lieder.
Die Tanzgruppe „Eclipse“ (K G Schildbürger) boten eine hervorragende Leistung mit dem diesj. Showtanz – heart of asia -, das Zelt stand Kopf.
Da war es für das Klever Narrenoberhaupt „Tobias der Stimmungsvolle“ mit seiner Truppe ein leichtes die Weiblichkeit zu unterhalten.
Nach fast 5 Stunden non stopp Programm sollte dann Schluss sein. Das WDR Fernsehen war vor Ort um zu berichten.....
Morgen geht es weiter mit der Herrensitzung, vielleicht können die Jungs die heutige Stimmung toppen? – warten wir es ab.

Mehr Bilder im Album auf meiner fb Seite

Der Bericht dient der Veranstaltungsberichterstattung und allgemeinen Öffentlichkeitsarbeit in div. sozialen Medien, auf die Datenschutzgrundverordnung wurden die Besucher hingewiesen.
Kle-Was.de
Kle-Was.de hat Charly Stoffels Beitrag geteilt.1 Tag vor
Schüler und Studenten demonstrierten

Erster „Friday for Future“ in Kleve

.KLEVE. Anstatt in die Schule oder Uni zu gehen, traten die jungen Menschen in den Streik, sie fordern eine bessere Klimapolitik. Am Freitag, 22. Februar ab etwa 12 Uhr demonstrierten Schüler und Studierende in der Schwanenstadt. Anstatt in die Schule oder Uni zu gehen, traten die jungen Menschen in den Streik und forderten „echten Klimaschutz“ und einen Kohleausstieg von den Politikern. Es war die erste Aktion dieser Art in Kleve. Die Schüler schließen sich damit den deutschlandweit stattfindenden Schulstreiks für den Klimaschutz unter dem Namen „Fridays for Future“ an.
Etwa 200 Jugendliche skandierten: „..wir sind hier, wir sind da weil ihr uns die Zukunft klaut“ und liefen die Stadt herunter bis zum Rathaus. Ob es was bringt….?
Mehr Bilder auf meiner fb Seite

Der Bericht dient der Veranstaltungsberichterstattung und allgemeinen Öffentlichkeitsarbeit in div. sozialen Medien, über die Datenschutzgrundverordnung dürften die Teilnehmer informiert worden sein.
Kle-Was.de
Kle-Was.de hat Charly Stoffels Beitrag geteilt.3 Tage vor
18 Monate Bauzeit / Bauvolumen rund 6,6 Mio. Euro:

Baubeginn für die neue Kreisleitstelle in Kleve

.Kreis Kleve. Die umfangreichen Vorbereitungen für den Baustart sind abgeschlossen, das Grundstück wurde eingezäunt, nun können die Baumaschinen kommen: Unweit der Nassauerallee beginnen die Arbeiten zum Neubau einer Leitstelle für Feuerschutz und Rettungsdienst. Das dreigeschossige Hauptgebäude erhält ein neues Verbindungsteil zum bestehenden Gebäude an der Nassauerallee 16. Die Planungen für den Neubau haben mehr Zeit in Anspruch genommen als ursprünglich vorgesehen. Insbesondere die Umsetzung der technischen Vorgaben beim Bau einer Leitstelle mit den Fachplanern war deutlich aufwändiger als es beim Bau eines üblichen Verwaltungsgebäudes der Fall gewesen wäre. Die beiden Neubauten haben eine Nettogrundrissfläche von insgesamt gut 2.300 Quadratmetern. Der Kreistag hat für die Errichtung der Gebäude rund 6,6 Mio. Euro bewilligt. Die Höhe der Kosten für die erforderliche Technik wird derzeit ermittelt. Die neue Leitstelle soll im Spätsommer 2020 bezugsfertig sein. „Ein wichtiger Schritt im Interesse der Bürgerinnen und Bürger im Kreis Kleve“, betont Landrat Wolfgang Spreen.

Leitstelle koordiniert rund 44.000 Einsätze pro Jahr

Derzeit sind es 177 Rettungssanitäterinnen und Rettungssanitäter, Rettungsassistentinnen und Rettungsassistenten, Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter, die in den Rettungswachen im Kreisgebiet tätig sind. Zusätzlich gibt es fünf Auszubildende zum Notfallsanitäter sowie 24 Mitarbeiter in der Kreisleitstelle. Jährlich werden rund 44.000 Einsätze durchgeführt, davon etwa 25.000 Rettungseinsätze und rund 19.000 Krankentransporte. In den vergangenen zwei Jahren war zusätzliches Personal in der Kreisleitstelle und in den Rettungswachen eingestellt sowie die Fortbildungen und die Ausbildung zum Notfallsanitäter vorangetrieben worden. Darüber hinaus wurde in Fahrzeuge investiert und die Gebäudesituation einiger Rettungswachen in den Blick genommen. „Wir haben ein umfangreiches Maßnahmenpaket geschnürt, um unseren Rettungsdienst auf ‚zukunftssichere Beine‘ zu stellen“, so Landrat Spreen. „Mehr Rettungsdienst für mehr Sicherheit.“

Foto: Kreis Kleve
Kle-Was.de
Kle-Was.de hat VfL Merkur Kleve Basketballs Beitrag geteilt.3 Tage vor
Hilferuf des VfL Merkur Kleve. Es werden dringends Übungsleiter/inen gesucht. Es stehen 4 Kinderturngruppen vor dem Aus.
Kle-Was.de
Kle-Was.de hat Flames Beitrag geteilt.3 Tage vor
Rollentausch..

Flames und der Bundesschützen-Tambourcorps Hönnepel haben die Rollen getauscht. Sehr Interessant 😀 (cc)
Kle-Was.de
Flames
Lieber Bundesschützen-Tambourcorps Hönnepel, kürzlich habt Ihr uns für den großen „Rollentausch“ nominiert und wir haben diese Herausforderung liebend gerne angenommen.Wir können dazu nur sagen, dass es uns großen Spaß bereitet hat und viele Tränen vor lauter Lachen geflossen sind. Es war ein Dienstag Abend der anderen Art beim Training 🥳Schaut rein und seht selbst. 🎹🥁🎷Stimmungsvoll durchs Kleverland, mit den Narren Hand in Hand. #gemeinsamerkarneval#stimmungsvoll #rollentausch #prinzengarde #kleverprinz #imaflameandyou #flamesliebe