August 9, 2022

KLE-Was.de

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie im City Stuff Magazin die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

Sydney steht wegen starken Regens vor einem „lebensbedrohlichen Notfall“.

Ein intensives Tiefdruckgebiet vor der Ostküste Australiens wird voraussichtlich bis Montag mehr starken Regen in die südlichen Teile von New South Wales bringen, während viele Teile des Bundesstaates am Wochenende von einem Monat Regen getroffen wurden.

Etwa 100 Millimeter (4 Zoll) Regen werden in den nächsten 24 Stunden in einem weiten Gebiet von Newcastle in New South Wales bis 300 km (186 Meilen) südlich von Sydney erwartet. Meteorologie sagte.

„Wenn Sie 2021 in Sicherheit waren, glauben Sie nicht, dass Sie heute Nacht in Sicherheit sein werden. Dies ist eine sich schnell entwickelnde Situation, und wir könnten sehr wohl Gebiete mit beispiellosen Überschwemmungen sehen“, sagte Steph Cook, Minister für Notdienste von New South Wales. Bei einer Fernsehpressekonferenz am Sonntagabend.

Früher am Tag forderte er die Menschen auf, Urlaubsreisen zu überdenken, da zu Beginn der Schulferien Unwetter auftraten.

„Dies ist ein lebensbedrohlicher Notfall“, sagte Cook.

In vielen Gebieten fielen mehr als 200 Millimeter (8 Zoll) Regen, in einigen Gebieten bis zu 350 mm, sagte das Met Office, und für die Flüsse Nepean und Hawkesbury wurden Hochwasserwarnungen herausgegeben.

Camden im Südwesten von Sydney stand unter Wasser, und das Bureau of Meteorology prognostizierte, dass die Wasserstände in North Richmond und Windsor, nordwestlich von Sydney, stärker steigen würden als bei den letzten drei großen Überschwemmungsereignissen ab März 2021.

Starke Regenfälle führten am frühen Sonntag zum Überlaufen des Hauptdamms von Sydney, mit einer Modellverschmutzung, die mit einer großen Verschüttung am Warragamba-Staudamm im März 2021 vergleichbar sein könnte, sagten Wasserbeamte.

„Die Dämme haben keinen Platz, um das Wasser zu halten. Sie fangen an zu lecken. Die Flüsse fließen zu schnell und zu gefährlich. Und dann besteht die Gefahr von Sturzfluten, je nachdem, wo der Regen fällt“, sagte Carlene York, Kommissarin des State Emergency Services.

Siehe auch  Absturz in Montana: Staubsturm verursacht 21 Fahrzeugkarambolagen, sechs Tote

In Sydney sind etwa 70 Evakuierungsbefehle in Kraft, da die Behörden die Menschen auffordern, ihre Häuser zu verlassen, bevor sie ohne Strom bleiben.

Angesichts der Tatsache, dass Zehntausende vor der Evakuierung stehen, gab es in North Richmond und Windsor im Westen Sydneys Frustration, als dort zum dritten Mal in diesem Jahr Überschwemmungen Häuser überschwemmten.

„Wir sind darüber hinweg. Wir sind darüber hinweg. (Es ist) ein bisschen zu viel für uns“, sagte ein überschwemmter Einwohner von Windsor gegenüber ABC Television.

Ein Anwohner fotografiert am Sonntag, dem 3. Juli 2022, eine überflutete Straße in Camden im Südwesten von Sydney.

Mindestens 29 Menschen wurden aus den Fluten gerettet, darunter einer, der eine Stunde lang an einer Stange hing, während die Arbeiter darum kämpften, sie zu erreichen.

Die Leiche eines Mannes, der aus einem Kajak gefallen war, wurde aus dem Hafen von Sydney gezogen, die Umstände werden untersucht, aber die Polizei sagte, dass es anscheinend mit den Windverhältnissen zusammenhängt.

Der Minister für Notfallmanagement der Union, Murray Watt, hat mehr Truppen bereitgestellt und sagte am Montag, die Regierung habe ein Satelliten-Notfallmanagementsystem aktiviert, um bei den Fluthilfemaßnahmen zu helfen.