Januar 17, 2022

KLE-Was.de

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie im City Stuff Magazin die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

Orthodoxer Priester schreit Franziskus in Athen „Papst, Sie sind ein Fanatiker“

Athen, Dez. 4 Als Papst Franziskus am Samstag den orthodoxen Erzbischof von Athen betrat, rief ein älterer griechisch-orthodoxer Priester: „Papst, Sie sind ein Fanatiker!“ Gespaltene Kirchen.

Das Video zeigte den Mann, der eine schwarze Robe und einen schwarzen Hut und einen langen weißen Bart trug und vor dem Gebäude Worte auf Griechisch rief, bevor die Polizei ihn festnahm.

Augenzeugen sagten, er habe so laut geschrien, wie der Papst hören konnte. Der Mann war offenbar beim Aufnehmen gestürzt und wurde von der Polizei aufgegriffen.

Melden Sie sich jetzt für unbegrenzten kostenlosen Zugang zu reuters.com an

Franziskus kam am Samstag zu einem dreitägigen Besuch in Griechenland an, in der Hoffnung, griechische und westliche Kirchen näher zusammenzubringen. Weiterlesen

Das Christentum spaltete sich 1054 in eine römisch-katholische und eine östlich-orthodoxe Kirche, die als Great Divide bezeichnet wird, und die Beziehungen sind seit Jahrhunderten felsenfest.

Am 4. Dezember 2021 traf Papst Franziskus in Griechenland zu einem Treffen mit Erzbischof Ironimos, Erzbischof der griechisch-orthodoxen Kirche in Athen, ein. REUTERS / Louisa Vradi

In seiner Ansprache an Erzbischof Beatrice Euronimos II. entschuldigte er sich im Namen der römisch-katholischen Kirche für die historischen Fehler, die zur Sezession führten.

„Leider haben wir uns später getrennt. Die Sorgen der Welt haben uns vergiftet, das Unkraut des Misstrauens vergrößerte unsere Distanz und wir hörten auf, die Einheit zu pflegen“, sagte Francis Euronimos, den er bei seiner ersten Reise nach Griechenland im Jahr 2016 traf.

„Ich habe das Bedürfnis, Gott und unsere Brüder und Schwestern um das Unrecht zu bitten, das so viele Katholiken begangen haben“, sagte Franziskus.

Siehe auch  Einige chinesische Unternehmen haben die Produktion in der Provinz Zhejiang aufgrund eines Virusausbruchs eingestellt

Als Papst Johannes Paul II. 2001 Griechenland besuchte, entschuldigte er sich zunächst für die katholische Rolle in der Sezession.

Katholiken und Orthodoxe führen seit Jahrzehnten einen wiedervereinigungsorientierten Dialog und kooperieren in vielen sozialen Belangen, doch theologisch liegen beide Seiten noch weit auseinander.

„Wir hoffen, dass Sie den Mut und die Ehrlichkeit haben, die Versagen und Fehler Ihres Vaters zu untersuchen“, sagte Euronimos zu Francis. „Unter denen, die christliche Brüder genannt werden möchten, ist die beste Sprache ehrlich und wird es immer sein.“

Melden Sie sich jetzt für unbegrenzten kostenlosen Zugang zu reuters.com an

Bericht von Philippe Bullella; Bearbeitung von Alex Richardson

Unsere Standards: Trust-Prinzipien von Thomson Reuters.