November 29, 2021

KLE-Was.de

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie im City Stuff Magazin die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

„Nichts Normales daran“: RNC bezahlt Trump-Anwälte ärgert GOP-Beamte

Separate Zahlungen an Fishetti & Malgeri LLP betrugen 121.670 USD Zuerst gemeldet Am Montag. Ronald Pischetti, ein Partner des in New York ansässigen Unternehmens, wurde im April von der Trump-Organisation eingestellt, während die Immobilienfirma Financial Practices von Manhattans Bezirksstaatsanwalt Cyrus Vance Jr. und Generalstaatsanwaltschaft Lettia James ermittelt wurde.

Ein Sprecher des RNC sagte, der Exekutivausschuss der Partei habe sich kürzlich bereit erklärt, „einen Teil der Prozesskosten im Zusammenhang mit politisch motivierten Gerichtsverfahren gegen Präsident Trump zu übernehmen“ und argumentierte, dass das Geld „absolut angemessen sei, während die Partei weitergeht“.[s] Den Demokraten helfen, gegen endlose Hexenjagden und Angriffe zu kämpfen [Trump]. „

Einige RNC-Mitglieder und -Spender beschuldigten die Partei jedoch, ihre eigenen Neutralitätsregeln zu verletzen und ihre Prioritäten falsch darzustellen. Einige der gleichen Beamten, die mit CNN sprachen, saßen im Juli an Bord des 102-Millionen-Dollar-Kriegsschiffs und fragten sich, warum die Partei die Anwaltskosten eines Selfmade-Millionärs bezahlen würde, der zuvor seine verschiedenen politischen Gruppen zur Deckung der Anwaltskosten verwendet hatte. . Laut FEC-Einreichungen seit August hat die MacAsia Great Again-Gruppe des ehemaligen Präsidenten Jones Tag seit Anfang dieses Jahres mehr als 37.000 US-Dollar gezahlt, während sein MacAsia Great Again Super PAC 7,8 Millionen US-Dollar an Anwälte gezahlt hat, die seine Fälle vertreten. Wahl 2020.

„Das ist nicht normal. Daran ist nichts normal, zumal er nicht nur ehemaliger Präsident, sondern auch Millionär ist“, sagte ein ehemaliger RNC-Beamter.

„Was hat das damit zu tun, den Republikanern im Jahr 2022 zu helfen und sich auf die Vorwahlen 2024 vorzubereiten?“ Der Offizier fügte hinzu.

Bill Balduzi, ein Mitglied des Nationalkomitees von New Jersey, sagte, es sei sehr enttäuschend, dass der RNC im Oktober Trumps Anwälte bezahlt habe, und habe im selben Monat bei Parteifunktionären zusätzliche Beweise beantragt, um den New Jersey GOP Republican Jack zu verdrängen. Seattle erreichte die Ziellinie in seiner Herausforderung gegen den derzeitigen demokratischen Gouverneur Bill Murphy.

Siehe auch  Die beeindruckenden Vorzüge der Red Sox sollten mit den Yankees zusammenhängen

„Wir hätten mit Sicherheit 121.000 Dollar gebrauchen können“, sagte Palduci gegenüber CNN.

Obwohl Murphy Seattle besiegte, um die Wiederwahl zu gewinnen, erhielt Präsident Joe Biden im Jahr 2020 15 Prozent der Stimmen. Unerwartet enge Wetten haben die Demokraten im nächsten Herbst dazu gebracht, was es bedeutet.

„Wir haben Hand in Hand gekämpft und versucht zu gewinnen, und diese Ressourcen könnten hier geholfen haben. Es spricht für sich selbst, was die Prioritäten sind“, fügte Baladusi hinzu.

Ein anderer ehemaliger RNC-Beamter, der nicht namentlich genannt werden wollte, sagte, die Entscheidung des RNC, Trumps Gesetzentwürfe vor den GOP-Präsidentschaftswahlen 2024 zu verabschieden, sei das „große Rätsel“, vor dem hochrangige Parteifunktionäre stehen. Darin neckt Trump weiterhin seinen potenziellen Kandidaten, während er mit Hilfe des ehemaligen Präsidenten die rekordverdächtige Spendendynamik aufrechterhält.

„Trump hilft ihnen, Geld zu sammeln, aber er wird wahrscheinlich auch ein Präsidentschaftskandidat sein, und es wird für sie sehr schwierig sein, Abstand zu halten“, sagte der Beamte und hinterfragte, warum der RNC „die Rechnung bezahlen sollte“. Dann nehmen diese Super-PACs unbegrenzt Geld für Trump.“

Ein dritter RNC-Beamter beschrieb die Beziehung zwischen Trump und der National Party als „Geiselsituation“ und sagte, dass die GOP zerstört werden könnte, wenn Trump beschließt, die Partei zu verlassen oder seine Unterstützer dazu ermutigt, ihre Beiträge einzustellen. Der RNC stimmte nicht mehr zu, Teile seiner gesetzlichen Rechnungen zu decken.

„Sie können sich nicht von ihm trennen, weil sie ihn brauchen“, sagte die Person.

Der RNC reagierte nicht auf eine Bitte um Stellungnahme.

Genau wie letzte Woche zitierte RNC-Präsidentin Rona McDonnell die Neutralitätsgesetze der Partei, als sie Fragen zu Trumps Ambitionen 2024 blockierte.

Siehe auch  Netflix nennt das Tintenfischspiel seine „größte Serie am Anfang“

„Ich weiß, dass Sie bis 2024 springen wollen. Ich werde nicht dorthin gehen. Die Regeln der Partei sind, dass Sie neutral sein müssen“, sagte McDonnell gegenüber Reportern bei einem Frühstück, das vom Christian Science Monitor veranstaltet wurde.

Einer der ehemaligen RNC-Beamten, die mit CNN gesprochen haben, sagte, dass sie, obwohl sie nicht glauben, dass die Partei ihre neutralen Regeln verletzt, indem sie Trumps Anwaltskosten jetzt vertuschen, dem Ausschuss wahrscheinlich später Probleme vorlegen werden.

„Es gibt noch keine Nominierungen, es läuft also nicht wirklich schief, aber es sendet ein Signal, dass es ein Punkt sein wird“, sagte der Beamte.

Die Frage, ob das Parteiensystem wirklich neutral sein wird, wenn Trump 2024 wieder kandidiert – das gibt es schon seit seinem Rücktritt – sagen seine Berater. Drei Monate nach dem Besuch des ehemaligen Präsidenten Floridas in Palm Beach im Januar hielt der RNC einen Teil seiner jährlichen Frühjahrsspender-Retreats in Mar-a-Lago ab – einschließlich der Zahlung für die Nutzung und den Service seiner Einrichtungen im Beach Club. Vorfall. Gleichzeitig ist die Party Wurde gefeuert Ein Einstellungs- und Rücktrittsschreiben des Trump-Teams, in dem die GOP aufgefordert wird, ihren Namen nicht mehr in Spendenaufrufen zu verwenden.
Die Zahlungen im Oktober an Trumps Anwälte sind nicht das erste Mal, dass der RNC persönliche Gesetzesvorlagen für den ehemaligen Präsidenten oder seine Verbündeten einschließt. Im Jahr 2017, CNN berichtete Das Gremium hat mehr als 230.000 US-Dollar ausgegeben, um einen Teil der Anwaltskosten des damaligen Präsidenten im Zusammenhang mit der Untersuchung des Sonderberaters zur russischen Wahleinmischung zu decken. Die Partei zahlte Donald Trump Jr., der im Präsidentschaftswahlkampf 2016 in die Ermittlungen zu einem Treffen mit einem Anwalt verwickelt war, fast 200.000 US-Dollar an Rechtsschutz, in der Hoffnung, dass er schädliche Informationen über den Rivalen seines Vaters, den dann demokratischer Präsident. Kandidatin Hillary Clinton.

In beiden Fällen ist unklar, ob die RNC-Geber im Voraus wussten, dass sie ihre Beiträge zur Subventionierung der Anwaltskosten der Familie Trump verwenden könnten – erfasst vom Demokratischen Nationalkomitee am Dienstag.

Siehe auch  Auf der Blue Origin-Rakete geht William Shatner endlich ins All

„Rona McDonnell und das Republican National Committee verwenden das Geld ihrer Spender, um Trumps persönlichen Rechtsschutz zu finanzieren, während er auf seinem eigenen Geld und Wahlkampfmitteln sitzt“, sagte DNC-Sprecherin Adona Peel in einer Erklärung. „Wenn wir RNC-Spender wären, würden wir definitiv Fragen stellen.“

Trump wurde im Zusammenhang mit den Ermittlungen zu seinen Geschäftsbeziehungen in New York nicht angeklagt. Der langjährige Finanzchef der Trump-Organisation Alan Weiselberg wurde jedoch im Juli von einer großen Jury wegen 15 Staatskonten im Zusammenhang mit einem angeblich mehr als zehn Jahre dauernden Steuerhinterziehungsprogramm angeklagt.