Dezember 8, 2022

KLE-Was.de

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie im City Stuff Magazin die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

Live-Updates: Russland marschiert in die Ukraine ein

Live-Updates: Russland marschiert in die Ukraine ein

Bestrafung Strafen wird niemals aufhören Russische Raketen, Panzer und Bomben. Aber die Biden-Administration hofft, in der ersten Konfrontation des neuen und gefährlichen 21. Jahrhunderts im Kalten Krieg einen frühen Vorteil bieten zu können.

Stunden nachdem Moskau es gestartet hatte Invasion der UkraineDie Vereinigten Staaten haben die Kampflinien für eine sicherlich erbitterte Konfrontation mit dem Kreml gezogen, die sich wahrscheinlich hinziehen wird Präsident Joe Biden oder Der russische Präsident Wladimir Putin Lassen Sie die Macht.

harte Strafen: US-Führer Donnerstag Versprechen Putin zu einem „Ausgestoßenen“ zu machen, indem er russische Banken isoliert, seine wohlhabenden Freunde bestraft, die Ukrainer unterstützt und den Versuch des Kremls eindämmt, den Ausgang des jüngsten Konflikts zwischen Washington und Moskau ungeschehen zu machen, der Osteuropa die Demokratie gebracht hat.

Während Russland versucht, gegen die Ukraine vorzugehen, werden strenge Sanktionen mit Sicherheit eine Reaktion auslösen, die die Konfrontation zwischen dem russischen Führer und dem Westen eskalieren lassen würde.

In Bezug auf die Auswirkungen des Wirtschaftskriegs sagte James Clapper, der ehemalige Direktor des nationalen Geheimdienstes, gegenüber CNN: „Ich bezweifle, dass Putin stillstehen wird“, und spekulierte, dass er versuchen könnte, den Vereinigten Staaten beispielsweise durch Cyberangriffe zu schaden.

Ukrainer: Ein dritter Faktor diktiert auch das erste Kapitel der neuen Konfrontation zwischen den Vereinigten Staaten und Russland – die Fähigkeit des ukrainischen Volkes, einer Invasion zu widerstehen, eine mögliche Besetzung und was sich als pro-Moskauer Führer herausstellen könnte.

Eine damit zusammenhängende Frage, ob die Vereinigten Staaten Waffen schicken sollten, um einen Aufstand gegen Moskau zu unterstützen, wird in Washington zu einem heißen politischen Thema.

Siehe auch  Die Internationale Atomenergiebehörde sagt, sie habe den Kontakt zur Fernübertragung von Daten aus den Sicherheitskontrollsystemen von Tschernobyl verloren

Lesen Sie die vollständige Analyse: