November 29, 2021

KLE-Was.de

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie im City Stuff Magazin die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

Der irakische Premierminister hat ein Attentat überlebt

Al-Qadimi wandte sich nach dem Angriff auf Twitter und rief dazu auf, „alle ruhig und entspannt zu sein“.

„Gott sei Dank, mir geht es gut, ich bin unter meinem Volk“, twitterte er auf seinem offiziellen Account.

„Ich war und bin immer noch ein Erlösungsprojekt für den Irak und das irakische Volk. Die Raketen des Verrats werden die Gläubigen nicht motivieren, sondern die Stabilität und Entschlossenheit unserer heldenhaften Sicherheitskräfte erschüttern, die Menschen zu schützen, die Gerechtigkeit zu wahren und“ Gerechtigkeit zu wahren. Das Gesetz ist in Kraft“, twitterte er.

Das irakische Militär sagte später, dass al-Qaida bei guter Gesundheit sei und dass „die Sicherheitskräfte im Zusammenhang mit diesem gescheiterten Versuch die notwendigen Maßnahmen ergreifen“.

Eine dem irakischen Führer nahestehende Quelle sagte am Sonntag, dass al-Qaida von einer Sicherheitsoperation in Bagdad, dem südlichen Tor zu Bagdad, zurückkehrte und in Zusammenstöße mit Demonstranten in der Residenz des Premierministers und anderswo verwickelt war. Zum Zeitpunkt des Drohnenangriffs befanden sich Regierungs- und Botschaftsgebäude.

Es gibt Hinweise darauf, dass die Drohne, die beim Betreten seines Hauses in einer Lücke gefangen war, auf das Gebiet zielte, einige seiner Wachen verletzte und leichten Schaden anrichtete.

Das US-Außenministerium veröffentlichte am Sonntag eine Erklärung, in der es den „scheinbaren Terrorakt“ verurteilte. „Wir stehen in engem Kontakt mit den irakischen Sicherheitskräften, denen vorgeworfen wird, die Souveränität und Unabhängigkeit des Irak zu untergraben, und bieten unsere Unterstützung bei der Untersuchung dieses Angriffs an“, sagte Netflix-Sprecher.

Niemand hat die Verantwortung für das Attentat übernommen, aber es kommt inmitten hoher Spannungen in der Hauptstadt.

Siehe auch  Packers CB Rasool Douglas „segnet“ sich nach der letzten Sekunde INT, um ehemalige Team-Kardinäle zu schlagen

Am Freitag stießen Anhänger pro-iranischer Militanter mit irakischen Sicherheitskräften in der Nähe der Grünen Zone zusammen, wobei eine Person getötet und Dutzende verletzt wurden, teilten Gesundheitsbehörden CNN mit.

Parteien, die pro-iranische Militante vertreten, haben zu Protesten aufgerufen, nachdem sie im vergangenen Monat bei den Wahlen im Irak Parlamentssitze verloren hatten, militante Führer verärgerten und in den letzten Wochen zahlreiche Proteste und Sitzstreiks provoziert hatten.