Juni 30, 2022

KLE-Was.de

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie im City Stuff Magazin die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

Chelsea-Verkauf in der Schwebe, Genehmigung der britischen Regierung ausstehend

Chelsea-Verkauf in der Schwebe, Genehmigung der britischen Regierung ausstehend

Die britische Regierung hat dem Verkauf des Premier-League-Klubs Chelsea an ein Konsortium aus Los Angeles Dodgers, Teilhaber Todd Boehle, noch nicht zugestimmt.

Der scheidende russische Eigentümer Roman Abramovich darf nicht vom Verkaufserlös profitieren, da er sanktioniert wurde und sein Vermögen aufgrund seiner Verbindungen zu Präsident Wladimir Putin nach dem Einmarsch in die Ukraine eingefroren wurde.

Ole: Verwirrung und Verzögerung beim Verkauf von Chelsea wirken sich auf Teamwechsel aus
– ESPN + Zuschauerleitfaden: LaLiga, Bundesliga, MLS, FA Cup und mehr

Eine Aktualisierung der Lizenz, die es Chelsea erlaubt, als Unternehmen weiterzumachen, wird von der Regierung verlangt, um die Übernahme zu genehmigen. Der Club wurde im März zum Verkauf angeboten und ein schnelles Verfahren endete damit, dass die Boehly-Gruppe am 6. Mai einen neuen Eigentümer auswählte.

Die Lizenz läuft am 31. Mai aus, und es besteht ein Risiko für die Fähigkeit des Clubs, seinen Betrieb fortzusetzen, wenn keine Einigung über die Verkaufsstruktur erzielt wird.

Chelsea gab diesen Monat eine Erklärung eines namenlosen Abramovich-Sprechers heraus, in der er sagte, er werde keine Rückzahlung von 1,6 Milliarden Pfund (2 Milliarden US-Dollar) an Krediten verlangen. Die Regierung will diesen Erlös immer noch auf ein eingefrorenes Konto legen, bevor sie sicherstellt, dass er schließlich für wohltätige Zwecke verwendet wird.

Abramovich sagte, er hoffe, dass der Erlös aus dem Verkauf für wohltätige Zwecke in Höhe von 2,5 Milliarden Pfund (3,1 Milliarden US-Dollar) fließen würde, nachdem er zuvor gesagt hatte, dass sie den Opfern des Krieges in der Ukraine helfen würden. Die Regierung will die Zusicherung, dass Abramovich bei der Wahl der Institution kein Mitspracherecht hat.

Siehe auch  Hamlin führt Feldgrün auf dem heißen Nashville Superspeedway

Die fehlende Ankündigung des neuen Eigentümers erfolgt, als Chelseas Saison ohne den nationalen Pokal der Männer zu Ende geht, nachdem das FA-Cup-Finale am Samstag gegen Liverpool verloren wurde. Das Frauenteam hat am Sonntag im FA-Cup-Finale Manchester City geschlagen.

Abramovich war gezwungen, den Club zu räumen, nachdem er im Februar im Rahmen der Kampagne der britischen Regierung gegen wohlhabende Russen mit Verbindungen zu Putin ins Visier genommen worden war. Abramovich verurteilte den Krieg nicht.

Nachdem sie mehrere konkurrierende Angebote abgelehnt hatte, stimmte Chelsea einem Deal mit einem Konsortium zu, dem neben Boehly auch der Haupteigentümer von Dodgers, Mark Walter, der Schweizer Milliardär Hansjorg Wyss und die Finanzierung durch die Private-Equity-Firma Clearlake Capital angehören.