Mai 17, 2022

KLE-Was.de

Finden Sie alle nationalen und internationalen Informationen zu Deutschland. Wählen Sie im City Stuff Magazin die Themen aus, über die Sie mehr erfahren möchten

Anthony Black wurde 2022 der dritte Fünf-Sterne-Spieler, der sich für das Männer-Basketballteam von Arkansas verpflichtete

Anthony Black wurde 2022 der dritte Fünf-Sterne-Spieler, der sich für das Männer-Basketballteam von Arkansas verpflichtete

Mooses Bus ist überfüllt.

Top-20-Spieler Anthony Black gab am Montagabend sein Engagement für Arkansas bekannt und gab Eric Mosselman und den Razorbacks ihre dritte Fünf-Sterne-Perspektive in der Klasse 2022.

Black wählte Arkansas State anstelle des wahrgenommenen Favoriten Gonzaga sowie die endgültige Liste, die auch Oklahoma, Oklahoma State, TCU und G League umfasste.

„Ich glaube an Trainer Moss und er weiß, was es braucht, um in die NBA zu kommen“, sagte Black gegenüber ESPN. „Er hat dort trainiert und die Spieler trainiert, um dorthin zu gelangen.“ „Er ist so stark und er wird mich dazu bringen, mein Bestes zu geben, er wird bei mir bleiben und mich besser machen. Er hat in der Vergangenheit großartige Wachen ausgebildet.“

Als vielseitiger Spieler mit einem Umfang von 6 Fuß 7 liegt Black auf Platz 20 der ESPN 100-Gesamtwertung für die Klasse 2022. Er ist der Junior-Stürmer Nr. 9 in seiner Klasse, aber er kann in jedem Point Guard spielen und fühlt sich in mehreren wohl Standorte. Black war im vergangenen Sommer landesweit einer der erfahrensten Spieler, der von der Rangliste auf das Radar fast jeder großen Show aufstieg.

Als Senior an der Duncanville High (Texas) gewann er letzte Saison die 6A State Championship. Er bestritt aufgrund von Transferbestimmungen nur 15 reguläre Saisonspiele, erzielte jedoch im Durchschnitt 13,5 Punkte, 5,8 Rebounds, 4,0 Assists und 2,2 Steals.

Siehe auch  Tottenham-Manager Greg Popovich erzielte einen 1.336-Sieg, um den Rekord von Don Nelson in der NBA zu brechen

Die Körpergröße, Größe und der Basketball-Scharfsinn von Black fallen auf. Seine größten Stärken sind seine Fähigkeit, Spiele auf hohem Niveau zu entwickeln, und seine Fähigkeit, das Spiel für andere einfach zu machen. Sein Handgelenk drückt auf engem Raum schnell auf Pässe und versteht es, den Ball von der Verteidigung wegzuwerfen. Als effizienter Assist-Maker und Balltreiber trifft Black seine Teamkollegen mit schnellen Schritten, um sie zu verlängern oder in die Schusstasche von rhythmischen Spielern zu bringen.

Als Verteidiger hat Lions einen großen Körperbau mit seitlicher Geschwindigkeit und beweglichen Hüften, die es ihm ermöglichen, auf dem Ball zu gleiten und sich zu öffnen. Er zeigt eine hervorragende Antizipation in der helfenden Seitenverteidigung und bereitet sich darauf vor, das Kommando zu übernehmen, zu stehlen oder sich mit dem offenen Mann abzuwechseln. Er ist gefährlich als Abwehrspieler, der den Ball im Umschaltspiel selbst nach vorne bringen kann.

Black ist Sechster im ESPN 100 in der Klasse 2022 in Arkansas und gesellt sich zu Fünf-Sterne-Nick Smith (Nr. 6) und Jordan Walsh (Nr. 10) sowie Vier-Sterne-Derrian Ford (Nr. 70), Barry Dunning (Nr. 70) Nr. 75) und Joseph Binion (Nr. 89).

Es ist eine Gruppe, die vor der Verpflichtung von Black landesweit an dritter Stelle stand und Kentucky auf den zweiten Platz verdrängen könnte. Duke hat sich mit ihren Top-5-Quoten als Nummer eins gefestigt.

„Ich denke, wenn die Klasse kommt, können wir viele Spiele gewinnen“, sagte Black. „Ich bin daran interessiert, zu gewinnen.“ „Wenn man hier bei McDonald’s (All American Game) mit Nick Smith spielt, sieht man, dass er ein Hund ist. Er dreht sich um seine Arbeit. Er nimmt das Spiel sehr ernst. Er liebt es, Tore zu schießen, und ich liebe es, Aufnahmen von anderen zu machen und abseits des Feldes.“

Siehe auch  Die Chicago Blackhawks übernehmen Jeff Greenberg von den Chicago Cubs im Front Office

„Mit Jordan Walsh aus Dallas haben wir eine gute Beziehung. Er spielt auch hart. Die anderen Spieler sind auch sehr gut. Wir können uns gegenseitig pushen und unterstützen.“

Die Elite Eight-Saison in Arkansas endete zum zweiten Mal in Folge, als die Razorbacks am Samstag an den Duke fielen. Mit mindestens zwei Neulingen, die in der nächsten Saison erwartet werden, und einer bevorstehenden Einberufungsklasse wird das Team Mosselman um den Vorsaison-Auftakt in ESPNs Way-Too-Early Top 25 kämpfen.