Radfahrer bewerten ihr Umfeld

Infrastruktur, Komfort, Sicherheit, Wartung und mehr

GELDERN Radfahren am Niederrhein ist für viele Menschen zum festen Bestandteil ihrer Freizeit geworden. Auch bei der Bewältigung des Alltags, bei der Fahrt zur Schule und zur Arbeit gewinnt das Fahrrad als umweltfreundliches Verkehrsmittel immer mehr Freunde. Grund genug, auch am Fahrrad-freundlichen Niederrhein einmal genauer auf die Infrastruktur und die Sicherheit zu schauen. Dazu sind nun die Radfahrer selbst gefragt: Beim Fahrradklima-Test des Allgemeinen Deutschen Fahrrad Fahrrad-Clubs (ADFC). Der beschäftigt sich in einem Fragebogen nicht nur mit dem Radwegenetz und der Situation für Radler in den Innenstädten, sondern fragt beispielsweise auch, ob Radwege im Winter geräumt sind oder ob man sich sicher fühlt, wenn man mit dem Fahrrad unterwegs ist. Im Fokus steht erstmals das Radfahren von Familien und Kindern. Auch aus deren Sicht soll die Familienfreundlichkeit von Städten und Gemeinden bewertet werden. Interessiert an den späteren Ergebnissen der vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur geförderten Umfrage ist auch die Stadt Geldern. Gaby Vohwinkel-Levels, Umweltbeauftragte der Stadt Geldern: „Wir versprechen uns einiges vom Feedback der Bürger und würden uns freuen, wenn sich möglichst viele Fahrradfreunde an der Umfrage des ADFC beteiligen. Die Ergebnisse werden später auch regional zur Verfügung gestellt.“ Für die Stadt Geldern, die die Abfrage über den „Fahrradklima-Test“ unterstützt, geht es dabei um mehr als um die Frage, ob Radfahren in der Stadt Spaß macht oder Stress auslöst, wie Heinz-Theo Angenvoort erläutert. „Geldern hat sich auf den Weg zu einem neuen Radwegekonzept gemacht. Hier werden wir unsere Innenstadt auch gutachterlich betrachten und bewerten lassen. Die Ergebnisse des ADFC könnten in unser Konzept einfließen. Eine gute Möglichkeit für die Menschen, ihre Erfahrungen einzubringen“, so Angenvoort. Gelegenheit zum Mitmachen besteht noch bis zum 30. November über die Internetseite www.fahrradklima-test.de. Die Ergebnisse werden im Frühjahr 2019 präsentiert. Fragebögen gibt die Stadt Geldern auch in ihrem Bürgerbüro am Issumer Tor aus. Fragen zum Projekt beantwortet Gaby Vohwinkel-Levels im Rathaus unter Telefon 02831 – 398309.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: