Aus 4 sind 6 geworden – grenzenlose Konzerte haben Zuwachs bekommen

GOCH. Nach den erfolgreichen grenzüberschreitenden Konzerten der vergangenen Jahre gibt es in 2018 eine Neuerung bei den grenzenlosen Konzerten. Denn Boxmeer und Cuijk sind als neue Partner dazu gekommen. Somit wird das nächste grenzenlose Konzert, das im Rahmen eines Euregio Rhein-Waal Projektes veranstaltet wird, nicht von einem Quartett, sondern von einem Sextett bestückt. Es wird ein zentrales Konzert sein, das in diesem Jahr im Kastell in Goch am Sonntag, dem 04. November 2018, um 14.00 Uhr stattfindet. Alle beteiligten Musiker und Sänger aus Bergen, Boxmeer, Cuijk, Gennep, Goch und Weeze freuen sich diesmal auf den bevorstehenden Auftritt auf deutscher Seite.

Das Konzert in der Stadt Goch, das zwischen 14.00 Uhr und 17.00 Uhr stattfinden wird, wird mit einer Mischung aus Musik und Gesang für die richtige Stimmung sorgen. Dafür werden die Jugendschlagzeuggruppe DrumstiX aus Bergen, der Weijerkoor aus Boxmeer, der Projektchor Con Colore aus Gennep, die Mandolinenfreunde 1923 aus Goch und der Musikverein 1871 aus Weeze sorgen. Auch aus Cuijk bemühen sich die Verantwortlichen einen musikalischen Beitrag zu organisieren, aber dieser steht immer noch nicht fest.

Der Eintritt für das grenzenlose Konzert im Kastell in Goch ist frei.

Veranstaltet werden die Konzerte „Konzert ohne Grenzen / concert zonder grenzen“ von den Kommunen Bergen, Boxmeer, Cuijk und Gennep auf niederländischer Seite sowie Goch und Weeze auf deutscher Seite. Sie werden im Rahmen des INTERREG V A Programms Deutschland-Nederland ermöglicht, von der Europäischen Union (EU) mitfinanziert und durch die Kommunen Bergen, Boxmeer, Cuijk, Gennep, Goch und Weeze kofinanziert.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: