Zehnter Weltkindertag in Geldern

Am 16. September ab 12 Uhr im Gelderner Rathauspark

GELDERN Endlich ein Abenteuer mit „Kasperle“ erleben, seine eigenen Jonglierbälle selbst basteln, ein echtes Feuerwehrauto besichtigen, mit Wasser spritzen und nebenbei sogar viel lernen, zum Beispiel über gesundes Essen! Das alles hat der „Weltkindertag“ am Sonntag, 16. September, ab 12 Uhr im Gelderner Rathauspark am Issumer Tor zu bieten. Und weil es schon der zehnte Weltkindertag in Geldern ist, gibt es eine ganz besondere Überraschung: Die Aktion „Trommelzauber“ bringt über 200 Trommeln mit nach Geldern und lädt kleine und große Leute ein zum Mitmachkonzert an der Villa von Eerde.

Bürgermeister Sven Kaiser: „Ich freue mich auf den Besuch vieler Familien und danke jetzt schon allen, die zu diesem starken Angebot beitragen. Nur Autos müssen draußen bleiben, damit die Kinder gefahrlos spielen können.“

Weil entdecken, spielen, ausprobieren und lernen hungrig macht, gibt es Pommes, Hot-Dogs, Waffeln, Smoothies, Crêpes, leckere Sachen vom Grill und sogar frisch gemachtes Popcorn. Organisatorin Annemie Pellens vom Gelderner Amt für Jugend, Schule und Sport: „Die Akteure, die sich in unserer Stadt mit Jugendarbeit und Familien befassen, haben sich zusammen getan. Wir bieten Spaß für die Kinder und viele Infos für die Erwachsenen. Zum Beispiel darüber, was alles in Geldern geht in Sachen Familienfreundlichkeit“. Ihre Teilnahme zugesagt haben die Familienbildungsstätte Geldern-Kevelaer, das Vorschulparlament Kreis Kleve, die Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensplanung, die Kita „Arche Noah“, die Fördervereine der Kitas „Drachenhöhle“ und „Am Rodenbusch“, Klaus Lesch vom ADAC, die Kolpingsfamilie, der Waldorfkindergarten, der Neukirchener Erziehungsverein, die Kitas St. Michael, St. Barbara, St. Raphael, St. Lucia, Lummerland und Poststraße, die Sprachheilkita aus Pont, der Rotary Club Geldern, die Musikschulen des Kreises Kleve, die Gelderner Stadtwerke, das Don-Bosco-Haus, der Caritasverband Geldern-Kevelaer, die Jugendfeuerwehr, die KKG Geldern, die DLRG, die Familienzentren der Stadt Geldern, das Jugendamt und das Jugendzentrum „check point“, die Interessengemeinschaft der Tagespflegepersonen und sogar Unicef und die Mannschaft von „Bellerfant“, die zu Tanz- und Bewegungsspielen einlädt. Helmut Holla, Gelderns Dezernent für Jugend, Schule und Sport: „Mit dabei ist auch der Förderkreis Lachende Kinder mit einem Luftballonwettbewerb. Ich fände es schade, wenn eine Familie unser Angebot beim Weltkindertag verpassen würde.“

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: