Klassik-Café auch 2019 am Haus Aspel

Abstimmungsgespräch mit Klassik-Café-Organisator Heiner Frost verlief erfolgreich

REES. Das Klassik-Café am Haus Aspel wird auch im Jahr 2019 zum Kultur-Programm der Stadt Rees gehören. Dies ist das Ergebnis eines konstruktiven Abstimmungsgesprächs zwischen Organisator Heiner Frost und Vertretern der Stadt Rees. Da die Stadt Rees bei der Veranstaltung, die den Zuhörern in Aspel klassische Musik in Kombination mit Kaffee und Kuchen bietet, Kosten reduzieren wollte, stand der Fortbestand des Klassik-Cafés zuletzt in Frage. Gesichert wird die Veranstaltung im kommenden Jahr nun durch eine großzügige Spende eines privaten Förderers. Darüber hinaus verständigten sich Heiner Frost und Sigrid Mölleken, Kulturamtsleiterin der Stadt Rees, darüber, dass Besucher der Veranstaltung künftig die Möglichkeit erhalten sollen, eine freiwillige Spende zum Erhalt des Klassik-Cafés abzugeben.

Nach wie vor bleibt es jedoch dabei, dass bei der Veranstaltung keine Eintrittsgelder gefordert werden. „Ich freue mich, dass die Veranstaltung im kommenden Jahr im bewährten Format, und zwar am 7. Juli am Haus Aspel, stattfinden wird“, zeigte sich Frost vor allem für die zahlreichen Veranstaltungsfreunde angetan. Einig waren sich die Gesprächsteilnehmer zudem darüber, dass man auch in Zukunft gemeinsame Veranstaltungen durchführen wolle. Auch neue Ideen sollen bei dieser Zusammenarbeit Berücksichtigung finden.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: