Heimatverein Till-Moyland fuhr zum Weltfest des Pferdesports nach Aachen

Reiten in Aachen ist etwas Einmaliges. Auch wenn die 42 Heimatfreunde nur Zuschauer waren. Viel spannender und erlebnisreicher konnte der Tag kaum sein. Die Dimensionen dieser Pferdesportveranstaltung sprengte alle Vorstellungen: Erstklassiger Sport in einzigartiger Volksfestatmosphäre. Tennis hat Wimbledon, Fußball hat Wembley und der Pferdesport hat Aachen. Hier, auf dem traditionsreichen Turniergelände, begrüßten die Heimatfreunde die besten Pferdesportler der Welt, die in den fünf Disziplinen Springen, Dressur, Vielseitigkeit, Vierspännerfahren und Voltigieren den Sieg erringen wollten. Die Kraft und Mächtigkeit der Pferde, die präzise Lenkung der Reiter, das harmonische Miteinander begeisterten jeden Zuschauer. Und wir waren dabei. Mal wieder Heimat und die Welt gelebt.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: